Menü
Sibirien wärmt!

Buddhistisches Kloster Ivolginsk, Sowjet-Haus

Fahrt mit dem Auto von Ihrer Unterkunft in Ulan-Ude nach Ivolginsk.

In Ivolginsk befindet sich das grösste und wichtigste buddhistische Zentrum Russlands. Ab neun Uhr morgens können Sie den buddhistischen Zeremonien beiwohnen. In den letzten Jahren ist die Anlage gewaltig gewachsen, nicht zuletzt, weil sie ein Mysterium der besonderen Art beherbergt. Der Leichnam des 1917 verstorbenen Lama Etigelow, dessen Körper keine Verwesungsspuren aufweist. Der Lama scheint eine Art absolute Meditation erreicht zu haben. Siehe auch unter Geo 360° > http://www.geo.de/GEO/geo-tv/das- mysterium-der-sibirischen-mumie-2663.html oder Wikipedia > https://de.wikipedia.org/wiki/Daschi-Dorscho_Itigelow. Sie werden eine Führung in Englisch durch die Klosteranlage erhalten und können den Lama Dashi-Dorsho-Etigelow um Gesundheit und Wohlergehen bitten.

Auf dem Rückweg Besichtigung und Führung durch ein typisch sowjetisches Haus inkl. Vorführung eines sowjetischen Films (mit englischer Übersetzung) und ein typisches Essen aus dieser Zeit.

Dauer des Ausfluges:

- Fahrt nach Ivolginsk und zurück inkl. Führung; ca. 3 Stunden

- Event im Sowjet-Haus; ca. 3 bis 4 Stunden

Kosten und Teilnehmerzahl:

- Fahrt nach Ivolginsk und zurück inkl. Führung auf Englisch; pauschal sFr. 250.-; max. 4 Personen

- Event im Sowjet-Haus; sFr. 100.- pro Person; min. 2, max. 4 Personen

Verpflegung ist Sache der Teilnehmenden mit Ausnahme des Nachtessens im sowjetischen Haus.